September 2016 am Auschneider

Nach langer Sommerpause wegen einer Verletzung hab ich es im September doch einige male an den Auschneider geschafft.
Da ja der HSV im Herbst immer nochmals Forellen besetzt gingen die ganz gut und ich konnte im September 10 Forellen bis zu 42cm fangen. Perfekt für den Räucherofenl.

Den tollen Abschluss bildete der 30. September. Noch einmal wollte ich die Möglichkeit ausnutzen, bis 21 Uhr zu fischen, um den Zander nachzustellen.
Ab Oktober darf man ja nurmehr bis 19 Uhr fischen, was für mich ein Fischen unter der Woche kaum mehr möglich macht. Aber so sind leider die Regeln.

Die vorherigen Tage auf Zander und Karpfen am Abend blieben völlig ergebnislos, aber an diesem Abend bekam ich gleich 2 Bisse auf den toten Köderfisch. Den ersten hab ich leider versemmelt, dem zweiten gab ich etwas mehr Zeit und das Ergebnis war ein dicker 54cm Zander.

Ein toller Abschluss für mich im September, denn der letzte Zander ist schon eine Weile her!
Jetzt wirds mal wieder ruhiger werden, die Zeiten lassen es leider nicht anders zu.

Petri Heil,
Robi

%d Bloggern gefällt das: