Erstes Fliegenfischen 2011…

… ein voller Erfolg!

Am Samstag fand ich mich im Rahmen eines kleinen Forumsfliegenfischens von Angelplatz.at in Bad Goisern ein.
Nach ein paar anfänglichen Würfen, ob ich es doch noch kann, knüpfte ich mir eine Nymphe auf und suchte mir die erste Stelle.

Testwuerfe

Die fand ich relativ schnell, und schon nach einigen Wurfen kam der erste Biss. Was für ein Anfang, gleich eine Äsche, wenn auch eine kleine.

kleine Aesche

Dann sah ich gegenüber einen großen Schatten, sicher eine Bachforelle mit 40+ dachte ich mir.
Nach ewigen anwerfen konnte ich die Nymphe direkt vors Maul servieren und der Fisch hing. WOW, der ging ab.
Aber was sah ich da, wieder eine Äsche, und was für eine. Ein neuer PB mit 42cm hing im Kescher, einfach wahnsinn! 🙂
Nach dem Fototermin wurde auch diese, wie fast alle (2 nahm ich mit nach Hause) schonend zurückgesetzt!

Das Foto bekomme ich erst zugeschickt, also ich bitte um Geduld. 😉

Keine 10 Minuten später konnte ich 100 Meter weiter auch schon die nächste kleine Äsche landen, was für eine erste halbe Stunde, einfach geil! 😉

aesche

Danach fuhren wir in den etwas leichteren und bebauten Teil des Goiserer Mühlbachs.
Auch hier konnte ich gleich an der ersten Stelle ein 40cm Bachforelle nach einem super Drill landen.

bachforelle
Ein wenig überblichtet, ich entschuldige mich für mein Handy. 😉

In diesen Tonart ging es dann weiter. Auch wenn die Beißlust ein wenig nachlies, ich find so gut wie an jeder Stelle Fische.
Eine wunderschöne Regenbogenforelle konnte ich auch überlisten.

Das Foto kommt auch erst.

Ich wusste garnicht, wie mir geschah, ich fing und fing und fing. Das war ich so überhaupt nicht gewohnt! 😀

bachforelle

bachforelle

drill

Dann gingen wir Mittagessen und nach einem guten Grillteller konnten die Fische wieder kommen.
Und es startete gleich super. Eine wunderschöne 38cm Bachforelle.
Gleich noch einige Versuche an dieser Stelle.
Nach 5 Minuten bekam ich einen heftigen Biss und nach einem langen und intensiven Drill an der 5er Fliegenrute konnte ich eine 42cm Bachforelle landen, perfekt!

bachforellen
Diese beiden Fische nahm ich nach Hause.

Danach gingen wir zu zweit in den wilden und unbebauten Teil des Mühlbachs.
Wir konnten einige schöne Fische landen.

bachforelle

Um 18 Uhr beendete ich as Fischen mit einer mehr als erfolgreichen Bilanz!
Da ich es nach 10 Fischen nicht glauben konnte, zählte ich genau mit. *gg*

25 gelandete Fische!
Davon 3 Äschen, 1 Regenbogenforelle und der Rest waren Bachforellen!

Es war einer meiner bisher schönsten Angeltage.
Fliegenfischen ist doch immer wieder ein Erlebnis!

Petri Heil
Robi

%d Bloggern gefällt das: