Erster Bericht der Saison 2017

Die Fischereisaison 2017 hat für mich mit dem 1. März angefangen, da ich seit diesem Jahr die Jahreskarte am Siezenheimer Mühlbach (PPS) besitze.
Seit 16. März sind auch die HSV-Gewässer wieder offen.

Zum Siezenheimer Mühlbach:
Die Fischerei bis jetzt war wirklich spannend und für einen bisherigen Seenfischer natürlich sehr abwechslungsreich.
Der Siezenheimer Mühlbach fließt mitten durch meine Heimatgemeinde und doch wurde mir erst jetzt klar, wie schön dieser Bach auf den meisten Strecken eigentlich ist. Besonders im unteren Teil ist der unbebaute Teil einfach ein Traum.

WP_20170315_12_45_13_Rich

Die Fische beißen auch ganz gut. Ich konnte schon einige Fische überlisten, von denen ich aber nicht alle entnommen habe.

Das Highlight dieser Saison ist bisher eine 39cm Bachforelle und eine 37cm Regenbogen, die beide in der Strömung doch schon etwas mehr Gas gegeben haben.
Die Durchschnittsgröße liegt bisher so bei 30-31cm. Ich konnte auch schon einige unter Maß erwischen, für mich fast ein bisschen zu viele, da muss man ab 1. Mai aufpassen, dass man mit Naturködern nicht zu viele verangelt. Der Besatz ist aber wie gewohnt von toller Qualität, daher an dieser Stelle auch ein Lob an die PPS.

Bisher konnte ich noch 2 kleine Bachforellen fangen, die wohl eher nicht aus dem Besatz stammen, da die Färbung komplett von den anderen größeren Bafos abweicht, hier ein Bild einer 26cm Bafo aus dem renaturierten Bereich:

WP_20170315_13_40_36_Rich (2)

Zum Auschneider:
Am 16.3. hat auch die Saison am Auschneider angefangen, hier war ich bisher 2 Mal und konnte bereits gute Erfolge erzielen.
Der Besatz ist nach dem Wechsel des Fischereimeisters so gut wie noch nie und einfach TOP!! Guter Besatz mit ordentlichen Forellen von ca. 35 bis über 65cm werden gesetzt und diese können sich alle sehen lassen.
Demnächst werde ich auch die ersten Versuche auf Karpfen starten, wie immer mit neuen Ködern die ich testen will, um zu sehen, was im Frühjahr so auf der Karte steht bei den Karpfen. 😉
Ich hoffe ich kann bald berichten, ob die Versuche den gewünschten Erfolg bringen.

 

Ich wünsche euch Petri Heil für die Saison 2017!

%d Bloggern gefällt das: